Unser «Papyrus»-Hunter steht seit einiger Zeit in Altenrhein. Grund dafür ist die anstehende Triebwerkrevision, wobei pandemiebedingt Verzögerungen aufgetreten sind. Diese Woche wurde nun das nötige Werkzeug und die Gerätschaften in St. Stephan verladen und von der Firma HwR AG nach Altenrhein transportiert. Im nächsten Monat kann endlich als erster Schritt für die Überholung das Triebwerk ausgebaut werden, damit der weisse Hunter wieder einmal starten kann.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.